Stadtbibliothek erhält Projektförderung

Stadtbibliothek erhält Projektförderung

Unter dem Motto „Vor Ort für alle“ fördert der Deutsche Bibliotheksverband im Jahr 2020 bundesweit zeitgemäße Bibliothekskonzepte. Primär geht es dabei um die Modernisierung und digitale Ausstattung der Bibliotheken. Ziel ist es, Bibliotheken als „Dritte Orte“ auch im ländlichen Raum zu stärken.

Die Mittel für das Soforthilfeprogramm stammen aus dem Bundesprogramm „Ländliche Entwicklung“ des Bundesministeriums für Ernährung und Landwirtschaft. Deshalb besuchte Frau Jana Schimke (MdB) am 21. September 2020 die Trebbiner Stadtbibliothek, um sich ein persönliches Bild über die Situation vor Ort zu verschaffen. Zuvor erhielt die Stadtbibliothek auf Antrag eine Förderung in Höhe von ca. 11.500 € für die Bestandserweiterung durch E-book-Medien sowie die Realisierung einer online-Ausleihe. Die Leiterin der Bibliothek Anika Heyer führte Jana Schimke und Bürgermeister Thomas Berger durch die mit 12.000 Medien bestückte Bibliothek. Sie erhofft sich durch das neue Angebot weitere Zielgruppen zu erreichen. Bisher gibt es rund 3.000 Nutzer der Stadtbibliothek.

Weitere Informationen zur Bibliothek, die regelmäßig geöffnet hat, erhalten Interessierte über die Internetseite Stadtbibliothek Trebbin