Trafohäuschen am Trebbiner Feuerwehrgerätehaus im neuen Gewand

Trafohäuschen am Trebbiner Feuerwehrgerätehaus im neuen Gewand

Die E.DIS Netz GmbH hat ein Projekt ins Leben gerufen, dass sie mithilfe regionaler Künstler die Gestaltung der lokalen Trafostationen vornimmt, um dem Vandalismus vorab entgegenzuwirken. Dabei wird auch die Nähe zu öffentlichen oder interessanten Gebäuden o.ä. berücksichtigt.

Neue Balancierstrecke

Neue Balancierstrecke

Die verschlissenen Balanciergeräte, die über 20 Jahre den Spielplatz der Trebbiner Grundschule in der Goethestraße bereicherten, mussten bereits im letzten Jahr aus Sicherheitsgründen durch die Schulhausmeister entfernt werden.
In Abstimmung mit der Schulleitung wurden neue Geräte ausgesucht, schon im Herbst 2023 gekauft und auf dem Bauhof zwischengelagert.

Ein Buswartehäuschen wird erspielt

Ein Buswartehäuschen wird erspielt

Die Teilnahme an einem Quiz kann belustigend und oftmals auch gewinnbringend sein. Im Falle der Stadt Trebbin hat es für ein neues Buswartehäuschen gesorgt.

Auf Vorschlag der Verwaltung hat sich die Stadt Trebbin für eine Verlosung eines Buswartehäuschens im Ortsteil Großbeuthen beworben. Radio Potsdam sowie das Unternehmen Team Tejbrant wollten an eine Gemeinde einen neuen Unterstand verschenken.

LIDL-Markt in Trebbin / Sanierung des alten REWE-Marktes

Der LIDL-Markt in Trebbin ist einer von mehreren Einkaufsmärkten der Stadt. Derzeit wird viel spekuliert, wie es mit dem aktuellen Markt weitergeht. Eine Anfrage bei dem Unternehmen ergab, dass LIDL sehr gerne in Trebbin vertreten bleibt. Zum jetzigen Zeitpunkt steht noch nicht fest, ob die bestehende Filiale so weitergenutzt wird, an der gleichen Stelle nach einem Abriss neu gebaut wird oder ob an einen anderen Standort in der Nähe in einen Neubau umgezogen wird. Alle Varianten sind in Prüfung und hoffentlich wird noch in diesem Jahr eine Entscheidung getroffen.

Baubeginn "Weg zur Brände 3. Bauabschnitt"

Baubeginn „Weg zur Brände 3. Bauabschnitt“

Nach langer Wartezeit ist es nun so weit. Die Teilnehmergemeinschaft des Bodenordnungsverfahrens Christinendorf kann mit dem Ausbau des 3. Bauabschnittes der Wegebaumaßnahme 102 „Weg zur Brände" beginnen. Entsprechende Fördermittel wurden durch das Landesamt für Ländliche Entwicklung, Landwirtschaft und Flurneuornung aus Mitteln der Gemeinschaftsaufgabe „Verbesserung der Agrarstruktur und des Küstenschutzes“ des Bundes, co-finanziert durch das Land Brandenburg, den Naturschutzfonds Brandenburg und der Agrargenossenschaft Trebbin eG, bewilligt.

Nistkästen an die Stadt Trebbin übergeben

Nistkästen an die Stadt Trebbin übergeben

An der Trebbiner Goetheschule haben Schülerinnen und Schüler in der 9. Klassenstufe das Unterrichtsfach WAT (Wirtschaft-Arbeit-Technik). Im Schuljahr 2022/2023 wurden unter der Anleitung des Lehrers Philipp Walter Nistkästen gebaut. Dabei hatten sich die Jugendlichen selbst beim BUND zu den Anforderungen an die Kästen erkundigt.

Barrierefreier Ausbau der Bushaltestellen an Trebbiner Schulen

Barrierefreier Ausbau der Bushaltestellen an Trebbiner Schulen Barrierefreier Ausbau abgeschlossen

Die Bushaltestellen an der Grund- und Oberschule Trebbin wurden in den Herbstferien 2023 und darüber hinaus barrierefrei ausgebaut. Das Bauvorhaben der Stadt Trebbin wurde vom Landkreis Teltow-Fläming nach der Richtlinie zur Förderung von Investitionen in Anlagen des öffentlichen Personennahverkehrs zur 50% mitfinanziert.
Seit Anfang Dezember sind alle Bushaltestellen wieder voll nutzbar.

Radverkehrskonzept des LK Teltow-Fläming

Der Landkreis Teltow-Fläming lässt derzeit von einem Fachunternehmen aus Dresden ein Radverkehrskonzept erarbeiten. Im Rahmen einer "Arbeitsgemeinschaft Radverkehrskonzept" sind alle Kommunen des Landkreises bei der Erstellung des Konzeptes beteiligt.

Im Jahr 2022 fand die Bürgerumfrage zum künftigen Radverkehrskonzept des Landkreises großen Anklang. Die Antworten von 2677 Teilnehmer*innen auf die standardisierten Fragen wurden bereits ausgewertet und vom Landkreis veröffentlicht. Nun ist auch die Auswertung der Fragen 22 bis 25 erfolgt.

Die Veröffentlichung ist zu finden unter:

https://www.teltow-flaeming.de/aktuelles-details/radverkehrskonzept-anregungen-aus-der-buergerschaft

Instandsetzung Radwege abgeschlossen

Instandsetzung Radwege abgeschlossen

Die beiden Vorhaben "Instandsetzung Radweg Löwendorf-Glau-Blankensee" und "Instandsetzung Radweg Trebbin-Kliestow-Ziegelei" konnten Anfang März 2023 weitestgehend abgeschlossen werden. Erhebliche Schäden an beiden gut frequentierten Radwegen in Form von Rissen, Wurzelaufbrüchen und Kantenabbrüchen in den Seitenbereichen führten zu einer erheblichen Beeinträchtigung der Verkehrssicherheit.

Die Schäden wurden nun beseitigt, teilweise durch eine partielle Reparatur. Teilstrecken mussten jedoch wegen umfangreicher Vorschäden mit einer neuen Asphalt-Tragdeckschicht komplett überzogen werden.

Um neue Wurzelaufbrüche zu verhindern oder zu verzögern ist der Einbau einer Wurzelschutzfolie vorgesehen. Dies kann nach Abstimmung und Genehmigung durch die Untere Naturschutzbehörde in der vegetationsfreien Zeit ab Oktober 2023 geschehen.

Baum-Ersatzpflanzungen

Baum-Ersatzpflanzungen

Extreme Trockenheit und Hitzeperioden setzen auch den Trebbiner Stadtbäumen ordentlich zu. Unzählige Baumpflegemaßnahmen und Entfernung von Totholz in fast unbeherrschbarer Größenordnung standen in den letzten Jahren auf der Tagesordnung. Leider mussten auch viele Bäume gefällt werden, da sie nicht mehr verkehrssicher waren und so eine Gefährung im öffentlichen Straßenraum darstellten. Betroffene geschützte Alleebäume und auch Bäume die der Baumschutzsatzung der Stadt Trebbin unterliegen, müssen ersetzt werden. Deshalb sind zum Endes des Jahres 2022 verschiedene Baum-Ersatzpflanzungen beauftragt worden. Rund 80 Bäume sind nun in Trebbin und Ortsteilen gepflanzt worden.

Integriertes Stadtentwicklungskonzept für Trebbin

Integriertes Stadtentwicklungskonzept für Trebbin

Zu einer Klausurtagung zum Integrierten Stadtentwicklungskonzept der Stadt Trebbin trafen sich am 12. November 2022 in Schönhagen Vertreter der Stadtverordnetenversammlung, der Ortsbeiräte sowie der Stadtverwaltung. In Auswertung der Bürgerbeteiligung und der Beteiligung der Behörden und sonstigen Träger öffentlicher Belange wurde das derzeit erstellte Stadtentwicklungskonzept vorgestellt und über konkrete Handlungsbedarfe sowie räumliche Entwicklungsschwerpunkte diskutiert.

Neubau Bushaltestellen am Versorgungszentrum

Neubau Bushaltestelle am Versorgungszentrum

Am Versorgungszentrum Trebbin (Berliner Tor) sind im September bis Anfang Oktober 2022 innerhalb einer 4-wöchigen Bauzeit zwei Bushaltestellen Nord und Süd errichtet worden. Damit ist das Gebiet an den ÖPNV angeschlossen. Nun können die Haltestellen von den Bussen der Verkehrsbetriebe Teltow-Fläming angefahren werden.  

Neue Löschwasserentnahmestelle in Wiesenhagen

Neue Löschwasserentnahmestelle in Wiesenhagen

Im Zeitraum vom 02.03.2022 bis 29.06.2022 wurde in Wiesenhagen eine neue Löschwasserentnahmestelle errichtet. Das Vorhaben wurde über den Europäischen Landwirtschaftsfond gefördert.

Der Europäische Landwirtschaftsfonds für die Entwicklung des ländlichen Raums (ELER) ist das zentrale Instrument zur Förderung der Entwicklung der ländlichen Räume in der Europäischen Union (EU). Der ELER fasst unterschiedliche Fonds und Programmen organisierten Förderungen für den ländlichen Raum zusammen.

Ausbau Waldstraße Löwendorf - Baubeginn

Straßenausbau Waldstraße Löwendorf Der Baubeginn für den geplanten Ausbau der Waldstraße in Löwendorf ist für den 29.04.2024 vorgesehen. Es kann zu verkehrlichen Einschränkungen in dem Bereich kommen. Umleitungen werden ausgeschildert. Alle Anwohner/innen sind informiert.
Für die Maßnahme in der Waldstraße, die auch als Verbindungsstück zum Europäischen Wanderweg E10 sowie als Zufahrtsstraße für den Besuch des Löwendorfer Aussichtsturmes fungiert, hat die Stadt Trebbin eine Zuwendung über das Programm: Förderung der Ländlichen Entwicklung im Rahmen von LEADER erhalten. Die Zuwendungshöhe beträgt 90% der Baukosten.

Straßenausbau Dorfplatz Klein Schulzendorf

Straßenausbau Dorfplatz Klein Schulzendorf Offizielle Übergabe am 18.04.2024

Mit dem geplanten Bauvorhaben "Straßenausbau Dorfplatz Klein Schulzendorf" wurde am 10.07.2023 begonnen, nun ist die Maßnahme abgeschlossen. Das Vorhaben beinhaltete neben dem Straßenausbau außerdem die Gestaltung der angrenzenden Grünflächen mit Spielplatz, Lehrpfad und Ruhezonen. Über die Bundes- und Landesprogramme "Förderung der ländlichen Entwicklung im Rahmen von LEADER - Teilbereich E: Umsetzung von investiven Vorhaben der integrierten ländlichen Entwicklung gemäß Rahmenplan Gemeinschaftsaufgabe Agrar- und Küstenschutz" sind durch die Stadt erfolgreich Fördermittel beantragt worden, so dass die Maßnahme mit 90% der Baukosten gefördert wurde. Das Investitionsvolumen für das Vorhaben betrug rund 1 Mill. €.

Das neue Feuerwehrgerätehaus ist übergeben

Das neue Feuerwehrgerätehaus ist übergeben

Nach 1,5-jähriger Bauzeit wurde am 18. September 2021 das neue Feuerwehrgerätehaus der Stadt Trebbin bei einer feierlichen Zeremonie an die Trebbiner Wehr übergeben. Vertreter von Land, des Landkreises, der Stadt, Kameraden benachbarter und befreundeter Wehren sowie unzählige Trebbiner waren der Einladung zur Einweihung gefolgt. Mit Ertönen der Sirenen rückte der geschlossene Zug der Feuerwehr Trebbin vom alten Standort aus und zog symbolisch zum neuen Standort um.

Fördermittel für das Bauernmuseum

Fördermittel für das Bauernmuseum

Die Stadt Trebbin hat den am 8. Juli 2021 im Rahmen des Soforthilfeprogramms zur Förderung landwirtschaftlicher Museen in ländlichen Räumen den beim Deutschen Verband für Archäologie (DVA) gestellten Förderantrag für das Bauernhaus-Museum Blankensee bewilligt bekommen. Das Förderprogramm wird durch das Bundesministerium für Ernährung und Landwirtschaft, in Zusammenarbeit mit der Beauftragten der Bundesregierung für Kultur und Medien, unterstützt und dient der Entwicklung und Modernisierung regional verankerter Landwirtschaftsmuseen.

Bautätigkeit Logistikzentrum Trebbin

Bebauungsplan Logistikzentrum Trebbin

Das Gebiet des Bebauungsplans „Logistikzentrum Trebbin“ erstreckt sich von der Grundstücksgrenze der neuen FFW Trebbin bis fast an den Kreisverkehr, der als Anbindung an die B101neu dient.

Die Fläche ist in 3 Zonen eingeteilt. GE 1 und GE 3 befinden sich südlich der seit langem vorhandenen Einzäunung und sind seit den 1990er teilweise bebaut. Im Zuge der Entwicklung des Logistikzentrums wird die Bebauung noch komplettiert.

Erschließungsstraße Weinberg offiziell übergeben

Erschließungsstraße Weinberg offiziell übergeben

Die neue Straße „Weinberg“ wurde am 8. Dezember 2020 offiziell ihrer Bestimmung übergeben. Sie bildet den Anschluss von 10 neuen Baugrundstücken an die Straße Berliner Tor. Die Erschließungsmaßnahme begann im Februar 2018 zunächst mit der Trink- und Schmutzwassererschließung sowie der Verlegung der Medien Gas, Strom und Telekom. Im Jahr 2020 folgte der Straßenbau einschließlich Straßenbeleuchtung, der Ausbau des Einmündungsbereiches einschließlich Regenentwässerung zum Berliner Tor. Außerdem wurde der Gehweg im nördlichen Bereich zur L70 mit einer wassergebundenen Decke befestigt.

Umgestaltung Grünflächen auf dem Markt

Umgestaltung Grünflächen auf dem Markt

Mit freundlicher Unterstützung durch Frau Hofmann (Hortus Terrigenuss e.V.) und Frau Gladitz-Kerstin (Naturgärten Brandenburg) und mit großer Tatkraft unserer Bauhofmitarbeiter wurden kürzlich einige Beete auf dem Marktplatz, die Baumscheiben der gefällten Kirschbäume in der Berliner Straße und das Beet im Stadtpark umgestaltet. Ziel ist es, den Pflegeaufwand dieser Grünflächen zu reduzieren und dennoch ein abwechslungsreiches, ansprechendes Stadtgrün anzulegen, das den Ansprüchen von Mensch und Tier gerecht wird. Zudem waren Pflanzen zu wählen, die mit den extremen Standortbedingungen wie Hitze, Trockenheit und Vollsonne zurechtkommen und durch eine lange Blütezeit herausstechen.

Stadtbibliothek erhält Projektförderung

Stadtbibliothek erhält Projektförderung

Unter dem Motto „Vor Ort für alle“ fördert der Deutsche Bibliotheksverband im Jahr 2020 bundesweit zeitgemäße Bibliothekskonzepte. Primär geht es dabei um die Modernisierung und digitale Ausstattung der Bibliotheken. Ziel ist es, Bibliotheken als „Dritte Orte“ auch im ländlichen Raum zu stärken.