"Mir reicht es ..."

„Mir reicht es ...“

Die LKW Belastung in Trebbin hat ein Ausmaß angenommen, das mittlerweile unzumutbar ist. Fast täglich schleppt sich ein Tross von LKWs durch die Stadt und die an der Bundesstraße gelegenen Ortsteile Thyrow, Löwendorf, Schönhagen und Stangenhagen. Dies führt nicht nur zu einer permanenten Belästigung der Bürgerinnen und Bürger, sondern hat auch massive gesundheitliche Auswirkungen auf unseren Körper.

"Gold" für den Kranich Express

„Gold“ für den Kranich Express

Im Rahmen des Wettbewerbs „Region Zukunft 2018“ hat die IHK Potsdam Anfang Juli 20 Projekte ausgezeichnet.

„Wir haben viel Raum für gute Ideen: Deshalb stärken wir Brandenburger Macher*innen & Gestalter*innen, deren Initiativen die Orte zwischen den Zentren zur Region mit Zukunft machen.“

Kameraden der Freiwilligen Feuerwehr als Retter unserer Straßenbäume

Unsere Straßenbäume haben Durst

Die langanhaltende Trockenheit oder besser Dürreperiode führt dazu, dass unsere Straßenbäume kurz vor dem Vertrocknen sind. Da der Trebbiner Bauhof es nicht schafft  die öffentlichen Grünlagen, insbesondere Bäume ausreichend zu bewässern hat jetzt die Stadtverwaltung die Freiwilligen Feuerwehren um Bewässerungs-Hilfe gebeten. Vielen Dank an alle Kameraden für den zusätzlichen Einsatz! Wir bitten auch weiterhin die Bevölkerung, durstende Bäume vor den Häusern wenn möglich mit Wasser zu versorgen, damit sie auch im nächsten Jahr noch unsere Stadt attraktiv machen.

Finanzielle Mittel auch für Trebbin

Finanzielle Mittel auch für Trebbin

Ministerpräsident Woidke, Finanzminister Görke und Spitzenvertreter der Kommunalen Spitzenverbände haben am 28.06.2018 nach einem Arbeitstreffen bekannt gegeben, dass man sich auf einen neuen kommunalen Finanzausgleich verständigt hat. Danach sollen Kommunen bis 2022 mit zusätzlichen 800 Millionen Euro gestärkt werden.

Richtfest "Wohnen am Mühlengraben"

Richtfest „Wohnen am Mühlengraben“

Am 27.04.2018 freute sich Bürgermeister Thomas Berger mit den vier Investoren der B.A.K.S. Investorengemeinschaft: das Richtfest für die 4 Mehrfamilienvillen des Projektes „Wohnen im Mühlengraben“ in Trebbin zeigte den Baufortschritt der neu entstehenden 24 Wohnungen an.
Für Herbst 2018 wurde der Beginn der Vermietungen für die schönen und hochwertig ausgestatteten 2- sowie 3- Zimmerwohnungen mit Parkplätzen, Fahrradabstellräumen und  Terrasse incl. Gartennutzung oder großzügiger Loggia angekündigt.

Defibrillator im Sportkomplex Trebbin übergeben

Defibrillator im Sportkomplex Trebbin übergeben

Die Beteiligung der Stadt Trebbin am Auszeichnungswettbewerb "Sportlichste Kommune des Landes Brandenburg 2017" brachte ein Preisgeld in Höhe von 2.000,- € in den Stadthaushalt ein.

Davon sollte für den Sportkomplex Trebbin, als hochfrequentierte öffentliche Einrichtung, ein vollautomatisierter Defibrillator angeschafft werden. Dieser wurde am 15. März 2018 vom Trebbiner Unternehmen Pfaender Medizintechnik GmbH übergeben.

An der vom Hersteller vorgeschriebenen Einweisung zur fachgerechten Handhabung des Defibrillators nahmen Sportlehrer, Vertreter Trebbiner Sportvereine und Hallenwarte teil.

Sportstadt des Landes Brandenburg

3. Platz für Trebbin beim Auszeichnungswettbewerb

Auszeichnung Sportstadt

Das Ministerium für Bildung, Jugend und Sport des Landes Brandenburg hat im Jahr 2017 einen Auszeichnungswettbewerb "Sportstadt des Landes Brandenburg" für Kommunen unter 10.000 Einwohner ausgelobt. Der hohe Organisationsgrad der sportlich aktiven Trebbinerinnen und Trebbiner in den Sportvereinen der Stadt, das außerordentlich unterschiedliche Breitensportangebot und herausragende sportliche Ereignisse des Jahres 2017 sowie sehr gute Kooperationen im Sportbereich haben die Stadt bewogen, sich beim Auszeichnungswettbewerb zu beteiligen.

Dachsanierung Bauernmuseum abgeschlossen

Dachsanierung Bauernmuseum

Die Arbeiten am neuen Reetdach des Bauernmuseums konnten kurz vor Weihnachten abgeschlossen werden. Für die Finanzierung der Maßnahme in Höhe von rund 68.700 € erhielt die Stadt Trebbin eine 75-prozentige Zuwendung des Landes Brandenburg für die Förderung der ländlichen Entwicklung im Rahmen von LEADER.

Neues zum Projekt Kranich-Express

Lieferung des Elektroshuttle voraussichtlich im Dezember

Videodreh mit Trebbins Bürgermeister Thomas BergerAußerdem: Das Crowdfunding-Projekt "FlämingSchmiede" des Tourismusverbandes Fläming, worüber unsere Idee Kranich-Express zum Leben erweckt wurde, ist für den Deutschen Tourismuspreis 2018 nominiert. Von 81 bundesweit eingereichten Wettbewerbsbeiträgen hat es die FlämingSchmiede unter die ersten 5 geschafft.

Am 15.11.2018 werden in Bonn im Rahmen des Deutschen Tourismustages die von der Jury gewählten Preisträger gekürt. Und ebenfalls auch der zusätzliche Publikumspreis verliehen – hier können Sie für unser Projekt abstimmen und wir gemeinsam den Preis in den Fläming holen: http://bit.ly/flämingschmiede

Trebbiner mit Ehrenzeichen im Brandschutz geehrt

Trebbiner mit Ehrenzeichen im Brandschutz geehrt

Die Trebbiner Kameraden der Freiwilligen Feuerwehr Silvio Kahle und Lars Wätzig wurden am 27.10.2017 in Potsdam mit dem Ehrenzeichen im Brandschutz in Silber am Bande ausgezeichnet.

Brandenburgs Innenminister Karl-Heinz Schröter hat bei einem Festakt die Ehrenzeichen des Landes Brandenburg im Brand- oder Katastrophenschutz an 81 Brandenburgerinnen und Brandenburger für besondere Leistungen und hervorragende Verdienste vergeben.

Weg "Zur Brände" in Christinendorf übergeben

Weg „Zur Brände“ in Christinendorf übergeben

Am 25. Oktober 2017 erfolgte die offizielle Übergabe des neuen Weges "Zur Brände" im Trebbiner Ortsteil Christinendorf. Stadt-Kämmerer und Vorstandsvorsitzender der Teilnehmergemeinschaft des Bodenordnungsverfahrens Christinendorf hatte zu einem Öffentlichkeitstermin eingeladen, um über den Stand des Verfahrens und die Hintergründe des Bauvorhabens zu informieren. Der Einladung folgten Brandenburgs Agrarminister Jörg Vogelsänger und Landtagsabgeordneter Helmut Barthel, auch Trebbins Bürgermeister Thomas Berger, Ortsvorsteher Karl-Georg Behm und weitere Vertreter sowie Beteiligte des Verfahrens waren bei diesem Termin anwesend.

Symbolischer Spatenstich für die neue Feuerwache

Symbolischer Spatenstich für die neue Feuerwache

Aus Anlass des 135-jährigen Bestehens der Freiwilligen Feuerwehr Trebbin wurde auf dem Gelände, welches für das neue Domizil der Trebbiner Feuerwehr vorgesehen ist, am 08.09.2017 ein symbolischer Spatenstich in feierlicher Atmosphäre vollzogen. Die Kameradinnen und Kameraden der Freiwilligen Feuerwehr Trebbin mit dem Nachwuchs aus der Jugendfeuerwehr sowie der Alters- und Ehrenabteilung waren dazu angetreten. Abordnungen von befreundeten Wehren, insbesondere der Partnerfeuerwehr aus dem Weiler Ortsteil Haltingen sowie den Wehren aus den Trebbiner Ortsteilen haben es sich nicht nehmen lassen, auch an dieser Zeremonie teilzunehmen.

Fahrstuhl am Trebbiner Rathaus eingeweiht

Einweihung des Fahrstuhls am Trebbiner Rathaus

Nach achtmonatiger Bauzeit von November 2016 bis Juni 2017 wurde am 11. Juli 2017 der lang ersehnte Fahrstuhl am Trebbiner Rathaus feierlich eingeweiht. Das Rathaus steht unter Denkmalschutz, weshalb einige Hürden bis zur Umsetzung des Vorhabens zu nehmen waren. Nun ist jedoch ein senioren- und behindertengerechter Zugang zum Rathaus möglich. Der Trebbiner Beirat für Senioren und Menschen mit Behinderung hatte lange für die "Fahrstuhl-Idee" gekämpft und freute sich deshalb besonders über dessen Fertigstellung.

Die Einweihung erfolgte durch Bürgermeister Thomas Berger, der neuen Vorsitzenden des Beirates für Senioren und Menschen mit Behinderung Frau Feuerstake und Manfred Renner, Geschäftsführer der TREWO. Darüber hinaus waren auch Vertreter des Landtages, des Kreistages und der Stadtverordnetenversammlung Trebbin anwesend.

Neue "Trebbin App" im App-Store

Neue Trebbin App im App-Store

Am 19. Juni 2017 präsentierten Bürgermeister Thomas Berger und Rayk Hugk von der Edis-Gruppe im Trebbiner Rathaus die neue "Trebbin App", welche seit einigen Tagen im App Store zur Verfügung steht.

Trebbin ist neben Heiligengrabe und dem Amt Oder-Welse eine von drei Kommunen, die sich am Pilotprojekt der Edis beteiligen. Das Energieunternehmen, welches sich auch mit Serviceleistungen im IT-Bereich beschäftigt, kam auf die Idee, Kommunen die Entwicklung eigener Apps anzubieten.

Architektenwettbewerb für neue Feuerwehr

Architektenwettbewerb für neue Feuerwehr

Die Freiwillige Feuerwehr der Stadt Trebbin bekommt ein neues Feuerwehrgerätehaus. In einem Architektur-Wettbewerb haben 15 Teams aus Architekten und Landschaftsarchitekten Entwürfe erarbeitet. Aus diesen hat das Preisgericht unter Vorsitz des Architekten und Stadtplaners Professor Heinz Nagler am 28.04.2017 den Entwurf des Zossener Architekturbüros Lehmann+Lieschke mit Atelier8 Landschaftsarchitekten als 1. Preisträger ausgewählt.

Spielplatzeinweihung am Sonnenblumenweg

Spielplatzeinweihung am Sonnenblumenweg

Am 2. Juni 2016 konnte der neue Spielplatz am Trebbiner Sonnenblumenweg direkt an der Kita "Sonnenblume" seiner Bestimmung übergeben werden.

Im Stadtbereich östlich der Bahnlinie leben derzeit ca. 130 Kinder zwischen 1 und 14 Jahre, für die bisher kein Spielplatz vorhanden war. Alle Bemühungen um Fördermittel waren erfolglos.

IHK Sonderpreis für Initiative "Kirschblütensamstag"

City-Offensive Preisverleihung

Die IHK Potsdam hatte im Rahmen des Wettbewerbs "City-Offensive Westbrandenburg 2016 - Mittendrin statt außen vor" nach kreativen Ideen gesucht, die zur Belebung der Innenstädte beitragen. Der Gewerbeverband Trebbin e.V. und die Stadt Trebbin reichten als Bewerberteam die neue Initiative "Kirschblütensamstag" ein. Am 22. April 2016 fand die Auszeichnungsveranstaltung bei der IHK in Potsdam statt, bei der Christian Schmitt und Dietrich Puppe vom Gewerbeverband Trebbin sowie Beate Rantzsch als Vertreterin der Stadt Trebbin einen Sonderpreis für die Initiative in Empfang nehmen konnten.

"Starke Nachbarschaft an der Mittelnuthe"

Starke Nachbarschaft an der Mittelnuthe - © Stadt Luckenwalde

Strategie erfolgreich beim
Stadt-Umland-Wettbewerb des Landes Brandenburg!

Zuschlag für mehrere Fördermillionen aus den EU-Fonds!

Die Städte Luckenwalde und Trebbin sowie die Gemeinde Nuthe-Urstromtal haben vereinbart, sich gemeinsam am Stadt-Umland-Wettbewerb des Ministeriums für Infrastruktur und Landesplanung für eine fondübergreifende Förderung der neuen EU-Förderperiode bis 2020 zu beteiligen.

Mit dem Wettbewerb war beabsichtigt, Kooperationen zwischen den Städten und ihrem ländlichen Umfeld zu unterstützen oder deren Bildung zu befördern sowie gemeinsame Strategien zu entwickeln.

INISEK I - Projekt an der Goetheoberschule Trebbin

INISEK I - Projekt an der Goetheoberschule Trebbin

Die 8. Klassen freuen sich! Wie in den letzten Jahren können auch 2016 die Schüler wieder am Projekt „Kreativ statt aggressiv“ teilnehmen. In der letzten Woche vor und der ersten Woche nach den Winterferien steht nicht Lernen im Klassenraum auf dem Stundenplan, sondern mit Holz, Farbe und Werkzeug handwerken. Unter Anleitung eines erfahrenen Bildhauers und einer pädagogischen Mitarbeiterin sollen wieder Gestaltungselemente für den Schulhof angefertigt werden.

Baufortschritt B 101 - Ortsumgehung Thyrow

Symbolischer Baubeginn B 101 - Ortsumgehung Thyrow

Im Mai 2015 erfolgte der Start für die Baumaßnahme Ortsumgehung B 101 im Bereich Thyrow. Mit einem symbolischen Knopfdruck wurde der Baubeginn des letzten wichtigen 5,1 km langen Streckenabschnittes vollzogen.

Die Ortsumgehung Thyrow lässt auf eine erhebliche Entlastung der Ortslage Thyrow und eine zügige sowie sichere Verbindung nach Berlin hoffen.

Unterlagen zum aktuellen Baufortschritt können im Gemeindezentrum Thyrow von interessierten Bürgern eingesehen werden. Auch im Rathaus Trebbin besteht diese Möglichkeit.

Gemeindezentrum Löwendorf offiziell übergeben

Gemeindezentrum Löwendorf offiziell übergeben

Am 9. Mai 2015 wurde das neue Gemeindezentrum im Trebbiner Ortsteil Löwendorf seiner Bestimmung übergeben. Etwa 60 Löwendorfer folgten der Einladung des Ortsbeirates, um bei dem feierlichen Akt dabei zu sein. Bürgermeister Thomas Berger lobte bei seiner Ansprache das starke Engagement der Löwendorfer, insbesondere des Vereins „Löwendorf 98 e.V.“, die beim Um- und Ausbau des ehemaligen Gebäudes der LPG „Legehybriden“ maßgeblich beteiligt waren. Neben den Eigenleistungen der Löwendorfer investierte die Stadt Trebbin 90.000,- € in das neue Schmuckstück.