Grundsteinlegung für altersgerechte Wohnungen

Grundsteinlegung für altersgerechte Wohnungen

Seit 2013 bestand die konkrete Planung für den Bau von altersgerechten Wohnungen sowie einer Tagespflegestätte im Trebbiner Stadtzentrum. Die schwierige Suche nach einem „mutigen“ Investor sowie eine unverständlich lange Phase bis zur Erteilung der Baugenehmigung durch den Landkreis haben zu der Verzögerung von 7 Jahren geführt. Am 14.07.2020 endlich konnte die Grundsteinlegung für den Bau von 26 altersgerechten Wohnungen am Trebbiner Kirchplatz erfolgen. Für die Stadt hat das Projekt mehrere Vorteile.

Baumspende für Trebbin

903 Baumspende für Trebbin

Das Bauunternehmen BAM spendete der Stadt Trebbin 34 Bäume im Rahmen einer weltweiten Pflanzaktion von 150.000 Bäumen anlässlich des 150-jährigen Firmenjubiläums. Am 30.06.2020 fand die offizielle Übergabe der Bäume statt. In Kliestow stehen auf dem Sportplatz nun 10 widerstandsfähige Ulmen. Linden und Ahornbäume wurden in Thyrow, Trebbin und Blankensee gepflanzt.

Fluglärmmessungen in Trebbin

Fluglärmmessungen in Trebbin

Im November 2022 führt das Fachrefarat Immissionsschutz der Flughafen Berlin-Brandenburg GmbH erneut eine Messung zur Ermittlung der Fluglärmbelastung für Trebbin durch. Die ersten Messungen wurden in Thyrow und Kliestow im Jahr 2020, vor Eröffnung des BER, durchgeführt. Die Wiederholungsmessung in Thyrow fand in diesem Jahr bereits statt, nun ist die Messung für November in Kliestow vorgesehen. Durch die erneuten Messungen kann die aktuelle Fluglärmbelastung durch den Flugbetrieb des BER in Trebbin dokumentiert werden.

Allgemeine Informationen zum Thema Fluglärm und auch Messberichte finden Sie unter der Adresse:
https://www.berlin-airport.de/de/nachbarn/fluglaerm-und-flugrouten/index.php

Neubau Feuerwehrgerätehaus gestartet

Neubau Feuerwehrgerätehaus gestartet

Nach langer Vorbereitungszeit und Bewilligung der notwendigen Fördermittel ist der Neubau des Feuerwehrgerätehauses in Trebbin auf dem dafür vorgesehenen Gelände an der alten B101 am 20. Februar 2020 gestartet. Entsprechend eines Vergabeplanes sind die einzelnen Gewerke auszuschreiben, etwa 23 unterschiedliche Unternehmen werden an dem Bauprojekt beteiligt sein.

Die Lehmann + Lieschke Generalplanungsgesellschaft mbH aus Zossen hatte im Jahr 2017 den Architektenwettbewerb für den Neubau gewonnen, ihr Vorschlag wird nun umgesetzt.

Das Bauprojekt wird mit Mitteln des Landes Brandenburg im Rahmen des Kommunalen Infrastrukturprogrammes sowie mit Mitteln aus dem Ausgleichsfond des Landes Brandenburg gefördert.

Übergabe Straße "An den Sümpfen"

Übergabe Straße „An den Sümpfen“

Nach jahrelangem Ringen konnte die Straße „An den Sümpfen“ im Trebbiner Ortsteil Löwendorf am 31.01.2020 feierlich ihrer Bestimmung übergeben werden. In nur 108 Tagen Bauzeit wurde die Straße von der bauausführenden Firma planmäßig fertiggestellt. Bürgermeister Thomas Berger lobte das Straßenbauunternehmen GRIGAT Bau GmbH: „Die konstruktive und angenehme Zusammenarbeit zwischen Baufirma, Stadtverwaltung und Anwohnern führte zu einem reibungslosen Ablauf der Baumaßnahme“. Dies bestätigten die anwesenden Anwohner mit herzlichen Dankesworten.

In den Ausbau der Straße „An den Sümpfen“ investierte die Stadt Trebbin knapp 400.000 €.

Fördermittelbescheid erhalten

Fördermittelbescheid erhalten

Am Donnerstag, den 19. Dezember 2019 erhielt die Stadt Trebbin im Bundesministerium für Verkehr und digitale Infrastruktur in Berlin einen Zuwendungsbescheid. Dort wurde an 67 Kommunen aus ganz Deutschland diese Bescheide vom Minister Andreas Scheuer überreicht. Von 138 eingereichten Projekten überzeugte unser 5G Innovationsvorschlag „ALADIN - Advanced Low Altitude Data Information System“. Wir erhalten fast 95.000 €. Nun gilt es eine Machbarkeitsstudie für schwierige Brandeinsätze zu erarbeiten. Es soll eine mit dem 5G Mobilfunk unterstützte Waldbranderkennung mit Hilfe von Drohnen entwickelt und einen so gesteuerten Löschrobotor zur Brandbekämpfung eingesetzt werden.

Weihnachtsgeschenk für die Grundschule Blankensee

Weihnachtsgeschenk für die Grundschule Blankensee

Über eine schöne Weihnachtsüberraschung konnten sich die Schüler/innen der Grundschule in Blankensee freuen. Am 18. Dezember 2019 wurde ihnen ein neues Drehspiel Supernova übergeben. Das Gerät, welches in Abstimmung mit der Stadt Trebbin auf dem Schulhof errichtet wurde, hat die Firma Kober Straßen- und Tiefbau Frankenfelde spendiert. Firmenchef Rene Kober persönlich war dabei, als die Kinder das Spielgerät erstmalig ausprobierten. Der Firmenchef wiederum freute sich über das Dankeschön der Kinder in Form eines gestalteten Plakates.

Berliner Straße - Anschluss Puschkinstraße ist saniert

Berliner Straße - Anschluss Puschkinstraße ist saniert

Am 11.11.2019 konnten endlich nach mehrfach notwendingen Umplanungen die Instandhaltungsarbeiten Berliner Straße - Anschluss Puschkinstraße begonnen werden. Pünktlich kurz vor Eröffnung des Trebbiner Weihnachtsmarktes am 29.11.2019 wurden die Arbeiten zum Abschluss gebracht, die Verkehrsfreigabe erfolgte.

Nachdem die Sanierungsmaßnahme mit Großsteinpflaster aus wirtschaftlichen Gründen nicht durchgeführt werden konnte, wurde nun die Straße mit hellem Asphalt neu gestaltet.

Pressefahrt mit Minister Steinbach

Pressefahrt mit Minister Steinbach

Als erste Reiseregion Deutschlands startete der Fläming einen Wettbewerb, um Crowdfunding gezielt für die touristische Produktentwicklung einzusetzen. Mit der „FlämingSchmiede“ wurden außer- gewöhnliche Ideen in der Region gefördert. Mit dem Crowdfunding-Projekt ist es gelungen, finanzielle Lücken für innovative Vorhaben zu schließen. Gäste, aber auch die Bevölkerung waren von Beginn an beteiligt und fungierten so automatisch als Produkttester. Für die „FlämingSchmiede“ wurde der Tourismusverband Fläming im November 2018 mit dem 3. Platz des Deutschen Tourismuspreises ausgezeichnet.

Kranich-Express - Neue Angebotserweiterung

Präsentation des Kranich-ExpressGenau drei Jahre nach Einführung startet der für den Verkehrswendepreis nominierte Kranich-Express ab 01. April 2022 mit einem erweiterten Angebot – nach der Ausweitung des Angebotes auf alle Trebbiner Ortsteile im Sommer 2021 erfolgt nun die Einbeziehung aller Ortsteile der Gemeinde Am Mellensee und der Stadt Zossen in die Rufbusbedienung. Damit kommt der Landkreis Teltow-Fläming als Aufgabenträger des ÖPNV den häufig geäußerten Fahrgastwünschen nach, eine bedarfsgerechte, umweltfreundliche Mobilitätsalternative für alle Bürger im Korridor Trebbin – Am Mellensee – Zossen zu schaffen. Somit können Bewohner oder Besucher ihre Erledigungen, Einkäufe oder Besuche machen und jedes touristische Ziel im Rufbusgebiet komfortabel erreichen.

Vom 14.04.2022 bis 31.10.2022 wird das Fahrtangebot bis Beelitz zur LAGA ausgeweitet.

Kranich-Express

Finanzierung für neues Feuerwehrgerätehaus sicher

Finanzierung für neues Feuerwehrgerätehaus sicher

Innenminister Karl-Heinz Schröter überreichte am 25.01.2019 einen Zuwendungsbescheid über Mittel des Kommunalen Infrastrukturprogramms (KIP) in Höhe von 1,2 Millionen Euro an Bürgermeister Thomas Berger, Stadtbrandmeister Silvio Kahle und weitere Vertreter der Stadt für den dringend notwendigen Bau des neuen Feuerwehrgerätehauses in Trebbin. Er überbrachte weitere 850.000,- € aus dem Finanzausgleichsfonds für finanzschwache Kommunen. Damit ist die Finanzierung des Neubaus, für den der erste Spatenstich bereits im September 2017 vollzogen wurde, gesichert!

43 neue Alleebäume in Trebbin

43 neue Alleebäume in Trebbin

Durch die Stadt Trebbin werden seit Jahren erhebliche Anstrengungen zur Erhaltung, Pflege und des Schutzes von Bäumen unternommen, um einen Beitrag zur Schaffung einer gesunden und lebenswerten Umwelt zu leisten.

In diesem Jahr stellte die Stiftung NaturSchutzFonds Brandenburg für die Neuanpflanzung von 43 Alleebäumen im Gemeindegebiet der Stadt Trebbin insgesamt knapp 44.000 € zur Verfügung.

"Mir reicht es ..."

„Mir reicht es ...“

Die LKW Belastung in Trebbin hat ein Ausmaß angenommen, das mittlerweile unzumutbar ist. Fast täglich schleppt sich ein Tross von LKWs durch die Stadt und die an der Bundesstraße gelegenen Ortsteile Thyrow, Löwendorf, Schönhagen und Stangenhagen. Dies führt nicht nur zu einer permanenten Belästigung der Bürgerinnen und Bürger, sondern hat auch massive gesundheitliche Auswirkungen auf unseren Körper.

"Gold" für den Kranich Express

„Gold“ für den Kranich Express

Im Rahmen des Wettbewerbs „Region Zukunft 2018“ hat die IHK Potsdam Anfang Juli 20 Projekte ausgezeichnet.

„Wir haben viel Raum für gute Ideen: Deshalb stärken wir Brandenburger Macher*innen & Gestalter*innen, deren Initiativen die Orte zwischen den Zentren zur Region mit Zukunft machen.“

Langanhaltende Trockenheit

Unsere Straßenbäume haben Durst

Die langanhaltende Trockenheit oder besser Dürreperiode führt auch in diesem Jahr dazu, dass unsere Straßenbäume sehr leiden. Da der Trebbiner Bauhof es nicht schafft in Trebbin und allen Ortsteilen die öffentlichen Grünlagen, insbesondere Bäume ausreichend zu bewässern, bittet die Stadtverwaltung die Trebbiner Bevölkerung darum, durstende Bäume vor den Häusern wenn möglich mit Wasser zu versorgen.
Vielen Dank für Ihre Hilfe!

Finanzielle Mittel auch für Trebbin

Finanzielle Mittel auch für Trebbin

Ministerpräsident Woidke, Finanzminister Görke und Spitzenvertreter der Kommunalen Spitzenverbände haben am 28.06.2018 nach einem Arbeitstreffen bekannt gegeben, dass man sich auf einen neuen kommunalen Finanzausgleich verständigt hat. Danach sollen Kommunen bis 2022 mit zusätzlichen 800 Millionen Euro gestärkt werden.

Richtfest "Wohnen am Mühlengraben"

Richtfest „Wohnen am Mühlengraben“

Am 27.04.2018 freute sich Bürgermeister Thomas Berger mit den vier Investoren der B.A.K.S. Investorengemeinschaft: das Richtfest für die 4 Mehrfamilienvillen des Projektes „Wohnen im Mühlengraben“ in Trebbin zeigte den Baufortschritt der neu entstehenden 24 Wohnungen an.
Für Herbst 2018 wurde der Beginn der Vermietungen für die schönen und hochwertig ausgestatteten 2- sowie 3- Zimmerwohnungen mit Parkplätzen, Fahrradabstellräumen und  Terrasse incl. Gartennutzung oder großzügiger Loggia angekündigt.

Defibrillator im Sportkomplex Trebbin übergeben

Defibrillator im Sportkomplex Trebbin übergeben

Die Beteiligung der Stadt Trebbin am Auszeichnungswettbewerb "Sportlichste Kommune des Landes Brandenburg 2017" brachte ein Preisgeld in Höhe von 2.000,- € in den Stadthaushalt ein.

Davon sollte für den Sportkomplex Trebbin, als hochfrequentierte öffentliche Einrichtung, ein vollautomatisierter Defibrillator angeschafft werden. Dieser wurde am 15. März 2018 vom Trebbiner Unternehmen Pfaender Medizintechnik GmbH übergeben.

An der vom Hersteller vorgeschriebenen Einweisung zur fachgerechten Handhabung des Defibrillators nahmen Sportlehrer, Vertreter Trebbiner Sportvereine und Hallenwarte teil.

Sportstadt des Landes Brandenburg

3. Platz für Trebbin beim Auszeichnungswettbewerb

Auszeichnung Sportstadt

Das Ministerium für Bildung, Jugend und Sport des Landes Brandenburg hat im Jahr 2017 einen Auszeichnungswettbewerb "Sportstadt des Landes Brandenburg" für Kommunen unter 10.000 Einwohner ausgelobt. Der hohe Organisationsgrad der sportlich aktiven Trebbinerinnen und Trebbiner in den Sportvereinen der Stadt, das außerordentlich unterschiedliche Breitensportangebot und herausragende sportliche Ereignisse des Jahres 2017 sowie sehr gute Kooperationen im Sportbereich haben die Stadt bewogen, sich beim Auszeichnungswettbewerb zu beteiligen.

Dachsanierung Bauernmuseum abgeschlossen

Dachsanierung Bauernmuseum

Die Arbeiten am neuen Reetdach des Bauernmuseums konnten kurz vor Weihnachten abgeschlossen werden. Für die Finanzierung der Maßnahme in Höhe von rund 68.700 € erhielt die Stadt Trebbin eine 75-prozentige Zuwendung des Landes Brandenburg für die Förderung der ländlichen Entwicklung im Rahmen von LEADER.